Liebe Leserin, lieber Leser,

auf dieser Seite möchte ich Sie über aktuelle Themen informieren, die für Sie interessant sein könnten.

 

In diesen Wochen habe ich eine posthume Ehrung für den Maler und Bildhauer Rudolf Breilmann seitens der Stadt Münster initiiert. Mehr darüber finden Sie weiter unten. Für jede Unterstützung zum Gelingen bin ich dankbar.

 

Ihr Henning Stoffers


Posthume Ehrung für Rudolf Breilmann

Der Maler und Bildhauer Rudolf Breilmann (1929-2018) lebte in Münster-Roxel. 2019 jährt sich der 90. Geburtstag. Sein Schaffenswerk ist hauptsächlich in Münster und dem Münsterland in vielfältiger Form zu finden. Breilmanns Plastiken sind der münsterschen Bürgerschaft wohlbekannt.

 

Ich habe beim Oberbürgermeister Markus Lewe angeregt, Rudolf Breilmanns Wirken für seine Heimatstadt posthum zu würdigen und einen Teil des Aa-Uferweges am Bispinghof nach ihm zu benennen: Rudolf-Breilmann-Weg oder auch Breilmann-Pättken.

 

Zurzeit werden münstersche Straßen in der Regel nach weiblichen Personen benannt. Dennoch hoffe ich, dass die Hürden der Genehmigung erfolgreich genommen werden. Man wird sehen...


Buchtipp: Der Zentralfriedhof Münster


Diese Neuerscheinung möchte ich Ihnen, lieber Besuchern, besonders ans Herz legen. Mit viel Liebe und Akribie wurden Bilder und Informationen zusammengestellt. Die Lagepläne in den Umschlagklappen laden bei einem Spaziergang zu einer kulturhistorischen Entdeckungstour ein.

 

Das Buch kann im örtlichen Buchhandel bezogen werden.


Treffen mit OB Markus Lewe im November 2018

Über das Treffen mit unserem Oberbürgermeister Markus Lewe habe ich mich gefreut. Meine Veröffentlichungen hatten sein Interesse geweckt.

 

Markus Lewe betonte, wie wichtig es sei, den Heimatgedanken rund um unsere Stadt zu pflegen und zu fördern. Meine Münster-Beiträge würden dieses Anliegen sehr unterstützen. Für die anerkennenden Worte habe ich herzlich gedankt.


Bücher... Münster zurückgeblättert Band 1 - 5


Neues aus der Schreibstube...

Die Schreibstube
Die Schreibstube

Ein neuer Beitrag hat den Titel ,Im Felde'. Während des 2. Weltkrieges schreibt ein Soldat an seine Familie in Münster. Auszüge aus seinen anrührenden Briefen veröffentliche ich im Frühjahr 2019.

 

In der Planung sind Berichte über  eine alte Bruderschaft und über den Wiederaufbau eines Hauses auf der Rothenburg. Über die jeweiligen Termine der Veröffentlichung informiere ich im Newsletter. Oder rufen Sie ab und zu meine Webseite auf.


Recherche

Die Vorbereitungen für meine Bücher, Aufsätze und Vorträge halten mich auf Trab. Zur Recherche bin ich viel unterwegs, wie auch in diesen Tagen, als mir der Bundespräsident an den Osmo-Hallen ,über den Weg lief'. Leider hatte ich keines meiner Bücher zur Hand, was ich ihm zur Erinnerung an Münster hätte widmen können.

 

Bei meinen Aufsätzen habe ich bisher viele interessante Menschen kennenlernen dürfen, die mich bei meiner Arbeit unterstützten. An dieser Stelle mein besonderer Dank.