Auf dieser Seite finden Sie interessante Fotografien, die ich monatlich veröffentliche. Alte Jahrgänge: 2015 2016 2017 2018


Juni 2019

Warmer Abriss an der Siemenstraße

OSMO-Werkfeuerwehr an der Schillerstraße
OSMO-Werkfeuerwehr an der Schillerstraße

Die Firma Ostermann und Scheiwe (OSMO) am Hafen hatte eine eigene, gut ausgestattete Feuerwehr. Bei einem holzverarbeitenden Unternehmen dieser Größenordnung war der Brandschutz von herausragender, existenzieller Bedeutung. Regelmäßig wurden Brandschutzübungen abgehalten.

 

Die OSMO-Werkfeuerwehr war auch als Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr für das Hafengebiet zuständig.


2.9.1972 - Das Gehöft Alichmann mit Nebengebäuden im Bereich Siemensstraße-Geister Landweg wird abgerissen. Man entscheidet sich für den ,warmen Abruch'. Ein gegebener Anlass für die OSMO-Werkfeuerwehr, das Niederbrennen des Gebäudes praxisnah vor Ort zu üben. Es kommt zu einer immensen Rauchentwicklung, die damals als nicht problematisch angesehen wurde.


Nur das Mauerwerk und der Hausgiebel sind stehengeblieben. Der
Giebel wird von der Werkfeuerwehr fachgerecht zum Einsturz gebracht.

Mai 2019

Die Stadt in den 1960ern Jahren

Kleines Paradies am Aasee
Kleines Paradies am Aasee

Der Maurerpolier Willi Zumbrock war ein begeisterter Fotoamateuer. Er machte diese Bilder in den frühen 1960er Jahren. Sie zeigen unsere Stadt, wie sie vor etwa 60 Jahren aussah.

 

Am Aasee waren drei Hochhäuser des Archtitekten Sommer entstanden, die das Gebiet südlich des Aasee prägten.


Blick von einem der Aasee-Hochhäuser Richtung Weseler Straße
Blick von einem der Aasee-Hochhäuser Richtung Weseler Straße

Die Kreuzstraße mit den neuen Cavete
Die Kreuzstraße mit den neuen Cavete

Der Bereich vor dem damals neuen Hauptbahnhof weist nur wenige Passanten und Autos auf.  Zwischen zwei Fahnenstangen informieren großflächige Tafeln über aktuelle Veranstalltungen. Es sind eine Hauptversammlung des ADAC, eine Veranstaltung der Zeugen Jehovas und eine Tagung der Gesellschaft für Polarforschung.

April 2019

Es waren die Jahre, als noch heftig geraucht wurde. Streichhölzer mussten dafür immer zur Hand sein. Gas- oder Benzinfeuerzeuge kamen noch nicht so häufig zum Einsatz. So war es insbesondere für Wirte naheliegend, kleine Streichholzschachteln mit individueller Gaststättenwerbung bereitzuhalten.


Die meisten Gaststätten wurden in den letzten Jahrzehnten für immer geschlossen. Traditionshäuser wie Haus Franke, Korte Scho oder zum Alten Gottfried existieren nicht mehr.


Anrührend ist der holprige Vers, der auf den kleinen Etikett der Augustenburg zu lesen ist. Die Gaststätte lag in einem Eckhaus zwischen der Augustastraße, der Südstraße und der Friedrich-Ebert-Straße.


März 2019

In diesem Monat geht der Blick nach Albachten. Der kleine Ort vor den Toren der Stadt Münster wurde 1975 eingemeindet.

 

Die Bilder zeigen Albachten - noch sehr ländlich geprägt - Mitte/Ende der 1960er Jahre.

(Fotos Schöning-Verlag Kiel)


Die Bilder vermitteln eine gewisse Tristesse. In jenen Jahren sind Häuser mit Flachdächern ganz modern. Der Straßenverkehr ist noch moderat. - Zum Vergrößern der Bilder: bitte anklicken.


Februar 2019

Die nachfolgenden Fotos und Bildausschnitte zeigen den Bahnhof und die Bahnhofstraße im Jahre 1959, also vor 60 Jahren. Inzwischen haben sich das Aussehen der Gebäude und die Verkehrssituation stark verändert.

(Fotos Schöning-Verlag Kiel)

Bild 1
Bild 1
Bild 1 - Ausschnitt
Bild 1 - Ausschnitt
Bild 1 - Ausschnitt
Bild 1 - Ausschnitt

Die Bahnhofstraße sieht sehr ,verkehrsberuhigt' aus. Rechts ist das neuerrichtete Rex-Kino zu erkennen. Wenige Fußgänger queren die Zebraustreifen der Bahnhofstraße. Am Doppeldeckerbus drubbeln sich Fahrgäste.

Bild 2
Bild 2
Bild 2 - Ausschnitt
Bild 2 - Ausschnitt

Auch aus dieser Perspektive präsentiert sich die Bahnhofstraße als ruhige Geschäftsstraße. Im Roland-Theater läuft der Film ,Abschied von den Wolken' mit O.W. Fischer und Sonja Ziemann. Neben dem Kino ist das Tanzlokal und die Diskothek ,Oase' zu erkennen.

Bild 3
Bild 3
Bild 3 - Ausschnitt
Bild 3 - Ausschnitt

Auf dieser Aufnahme ist eine große Baustelle am Eingang zur Windthorststraße zu sehen. Diese Straße war damals noch für den Autoverkehr freigegeben. Das alte ,Hotel Continental' war im Krieg zerstört worden. Auf dem Grundstück wird der Nachfolgebau errichtet, heute bekannt unter dem Namen ,Hotel Conti'.

Januar 2019

Aasee am 31. Januar 1954 - minus 26 Grad
Aasee am 31. Januar 1954 - minus 26 Grad
Unter der Goldenen Brücke 1956
Unter der Goldenen Brücke 1956

Münster im Schnee in den 1950er und den 1970er Jahren. Die frühen Bilder lassen die Zerstörungen nicht erahnen. Es gab in diesen Jahren sehr kalte Winter. Der Fotograf notierte am 31. Januar 1954 stolze 26 Minusgrade

An der Überwasserkirche 1978
An der Überwasserkirche 1978
Ludgeristraße 1978
Ludgeristraße 1978

Am Aasee 1978
Am Aasee 1978